Was ist Primärenergie?

Als Primärenergie wird die in natürlichen Quellen zur Verfügung stehende Energie bezeichnet. Zur Primärenergie gehören u.a. fossile Brennstoffe (Erdgas, Braunkohl etc.) und erneuerbare Energien (z.B. Wasser- und Windkraft), aber auch die Kernenergie (Kernspaltung/Kernfusion) wird zu den Primärenergien gezählt.

Wie unterscheidet sich Primärenergie von Sekundärenergie?

Um aus Primärenergie nutzbare Energie zu gewinnen muss diese zuerst in Sekundärenergie umgewandelt werden. Die Umwandlung kann durch einige verschiedene Verfahren erreicht werden: bei fossilen Brennstoffen z.B. wird die Primärenergie durch Verbrennung (Wärme) in Sekundärenergie (Strom) umgewandelt. Hierbei entstehen jedoch unvermeidbare Energieverluste. Bei Solarenergie hingegen strahlt die Primärenergie (Sonnenlicht) auf die Photovoltaik-Anlage und wird von dieser in Sekundärenergie umgewandelt. Die beim Verbraucher schlussendlich ankommende Energie zum Heizen oder zur Warmwasserbereitung wird als Endenergie bezeichnet.

zurück zur Übersicht