Suchen
Mehr erfahren & gleich sparen

Solarenergie: Saubere Energie für Heizung, Warmwasser und eigenen Strom

  • Erzeugen Sie Warmwasser ohne CO₂-Ausstoß
  • Sparen Sie Energiekosten durch selbsterzeugtes Heiz- und Warmwasser
  • Genießen Sie die wartungsarme Solar-Technologie

Wärme, Warmwasser und Strom mit Hilfe der Sonnenenergie

Wenn man bedenkt, dass pro Jahr rund 1,5 Trillionen Kilowattstunden an Wärme auf unsere Erdoberfläche trifft, die den jährlichen Weltenergiebedarf mehr als tausendfach decken könnte, ist es nur nachvollziehbar sich Gedanken darüber zu machen, diese kostenlose Energie auch für sich selbst zu nutzen. Neben dem finanziellen Aspekt spielt natürlich auch der Umweltschutz eine wichtige Rolle, der mit der Sonne als Energieträger sehr umweltschonend agiert. Nutzen auch Sie die kostenlose Sonnenenergie und informieren Sie sich, wie Sie Ihr Haus damit versorgen können:


Funktionsweise einer Solaranlage

Unterschied zwischnen Solar- und Photovoltaikanlage

Vorteile der Solarthermie


Wussten Sie...?

Am 1. Oktober 2021 trat in der Steiermark eine neue Solarpflicht in Kraft. Wohngebäude mit 100 m² Grundfläche müssen eine PV-Anlagen mit mind. 3 m² oder solarthermische Anlagen mit mind. 1 m² errichten. Solarenergie ist damit bei Neubauten im Bundesland Steiermark verpflichtend.

Funktionsweise einer Solaranlage

Wenn Sie ein Haus besitzen oder Wohnungseigentümer sind, können Sie die Sonnenenergie mithilfe einer Solaranlage nutzen. Dabei unterscheidet man in zwei Verschiedene Methoden: Sie können Heiz- und Warmwasser mit Hilfe der Solarthermie erzeugen oder Sie produzieren mit Hilfe der Photovoltaiktechnologie eigenen Strom, den Sie für Ihre elektrischen Geräte im Eigenheim und dem Garten nutzen können.


Doch wie genau funktioniert nun das Prinzip einer Solaranalge?

Die Strahlungswärme der Sonne sorgt dafür, dass die Kollektoren auf dem Dach oder an anderen sonnigen Stellen eine spezielle Solarflüssigkeit erhitzen. Diese wiederum gibt die aufgenommene Wärme an das Heizwasser ab. Man spricht hier von Solarthermie, da über die Sonnenenergie die Temperatur des Heizwassers auf das gewünschte Niveau angehoben wird.

Wie das Photovoltaik-Prinzip funktioniert, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Wenn Sie diesen Inhalt wiedergeben möchten, müssen Sie Youtube Cookies aktivieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was ist der Unterschied zwischen Solarthermie und Photovoltaik?

Solarthermie

Mit Solarthermie wird Sonnenenergie für Heizung und Warmwasser gewonnen. Das schont die Umwelt und senkt den Energieverbrauch.

Photovoltaik

Sonnenenergie wird zu Strom – mit Photovoltaik. Hier erfahren Sie alles über die nachhaltige Technik, Funktion und Förderung von Photovoltaikanlagen.

Vorteile der Solarthermie

keine CO2-Emissionen

Sobald die Solaranlage montiert und installiert ist, erzeugt sie Strom völlig emissionsfrei. Lediglich bei der Herstellung der Solarmodule wird CO2 freigesetzt.

Heizkostenersparnis bis zu 40% pro Jahr

Die jährlichen Energiekosten fürs Heizen können reduziert werden, wenn thermische Energie aus kostenlosem Sonnenlicht gewonnen und genutzt wird.

Transport und Lagerung von Brennstoff entfallen

Da bei der Solarthermie die Sonnenenergie als Energielieferant verwendet wird, muss kein zusätzliches Lager für Brennstoffe geplant werden. Außerdem entfällt dadurch auch die regelmäßige Lieferung von Brennmaterial. Dies spart nicht nur Platz, sondern auch Kosten.

hohe staatliche Förderungen

Der Staat fördert die umweltfreundliche Energiegewinnung durch spezielle Förderprogramme. Mehr Infos dazu in unserer Fördermittelsuche.

Auch wenn die Solarthermie viele Vorteile hat gibt es auch Nachteile, die nicht unerwähnt bleiben sollten. Die Anschaffungskosten für eine neue Anlage ist in der Regel relativ hoch. Grundsätzlich scheint in Österreich genug Sonne, um sich die Solarthermie zu Nutze zu machen. Eine längere Zeit ohne ausreichend Sonne, reduziert die Wirtschaftlichkeit der Anlage und es können nicht genügend Wärme und Strom produziert werden. Des Weiteren benötigen Photovoltaikanlagen große Flächen, dass oft ganze Dachseiten damit zugedeckt werden.