Was ist ein Solarkollektor?

Ein Solarkollektor ist für die Solarthermie zur Wärmeerzeugung das, was das Solarmodul bei der Photovoltaikanlage zur Stromgewinnung ist. Die erzeugte Wärme wird für die Warmwasserbereitung, zum Heizen oder als Unterstützung eines anderen Heizsystems genutzt.

Der Solarkollektor ist in der Regel als Flach- oder Röhrenkollektor sichtbar auf dem Dach installiert. Es gibt noch weitere, nicht ganz so gängige Solarkollektoren wie u. a. den Luftkollektor, der Luft als Wärmeträger verwendet, und Hybridkollektoren, die Photovoltaik und Solarthermie kombinieren. Mit dem „Solar Keymark“ zertifizierte Sonnenkollektoren werden staatlich gefördert.

In den wärmegedämmten Solarkollektoren erwärmen sich Solarabsorber durch die Sonneneinstrahlung und geben die Wärme an ein Trägermedium ab, das meistens aus einem Wassergemisch besteht. Mit einem Wärmetauscher wird durch das erhitzte Trägermedium das Heizwasser und in einem separaten Heizkreislauf das Brauchwasser erhitzt und entweder sofort zu den Entnahmestellen oder für spätere Nutzung in einen Solarwärmespeicher gepumpt.

zurück zur Übersicht