Einsparung durch Erdwärmepumpen-Technologie in Kombination mit selbst erzeugten Photovoltaik-Strom

Lieboch/Steiermark, Österreich

Eine leicht zu bedienende und kostensparende Heizlösung

„Das Ergebnis ist noch besser als erwartet: Für unser 260 m² großes Haus mit Pool haben wir gerade mal 600 bis 800 € Energiekosten im Jahr. Das System via EEBus läuft einwandfrei und ist über die App kinderleicht zu bedienen.“

Allgemeine Haus- und Systeminformationen

Die Fakten

Das Energiekonzept

Die Fakten

  • Neubau in Massivbauweise
  • Freistehendes Einfamilienhaus
  • 260m² Wohnfläche
  • 25cm Mauerwerk und 25cm Hanfdämmung
  • Beheizter Swimmingpool im Garten

Das Energiekonzept

Eine Investition in die Zukunft

Ein modernes und intelligent vernetztes Haus ist eine Investition in die Zukunft und zahlt sich durch minimale Energiekosten aus. Das neue Heim der Familie Rappold sollte mit dem neuesten Stand der Technik ausgestattet werden – sowohl in der Heizungstechnik als auch energetisch. Nach nur einem Jahr Bauzeit war das nachhaltige „Smart-Home“ der Familie bezugsfertig und ausgestattet mit einer Haustechnikanlage, die ihresgleichen sucht – digitale Heizungssteuerung inklusive.


Die Ausgangslage

Wichtig beim Neubau ihres Hauses war Familie Rappold eine zukunftsweisende und vernetzte Haustechnik. Strom und Wärme aus erneuerbaren Energiequellen sollten mit höchster Effizienz genutzt werden, um Betriebskosten und Emissionen so gering wie möglich zu halten. Dafür war es besonders wichtig, den selbst erzeugten kostenlosen Strom der Photovoltaikanlage optimal zu nutzen – entweder für die Wärmepumpe oder für den Haushaltsstrom.


Die Lösung

Um höchste Energieeffizienz zu erreichen, müssen die Geräte im System miteinander „sprechen“. Über EEBUS, einer hersteller- und technologieunabhängigen Sprache zur Gerätekommunikation, werden die Komponenten des Systems interoperabel, d.h. Wärmepumpe und Photovoltaikanlage bilden eine Einheit, wenn sie miteinander kommunizieren und entsprechend reagieren.

Beispielsweise wird die Temperatur im Warmwasserspeicher durch die Wärmepumpe mittels kostenlosen Photovoltaikstroms von 45 °C auf 65 °C erhöht oder der Speicher wird außerhalb der Zeitfenster erwärmt, wenn dieser noch nicht voll ist. So wird der kostenlose, selbst erzeugte Strom optimal genutzt und noch mehr Wärme gespeichert, die später – wenn die Sonne nicht scheint und kein Photovoltaikstrom zur Verfügung steht– genutzt werden kann. Damit wird ein höherer Wirkungsgrad erzielt, welcher niedrigere Energiekosten bedingt.

Mit der kostenlosen multiMATIC App kann Familie Rappold ganz einfach aus unterschiedlichen Energiemanagement-Strategien für Heizung und Warmwasser auswählen. Die kontrollierte Wohnraumlüftung recoVAIR sorgt trotz dichter Gebäudehülle im ganzen Haus für frische und gesunde Luft. Darüber hinaus wird die Wärmepumpe durch die thermische Solaranlage auroTHERM für Warmwassererwärmung und zur Poolheizung im Sommer ergänzt. Zusammen mit dem selbst erzeugten Strom der Photovoltaik-Anlage wohnen die Rappolds in ihrem Haus von März bis Oktober energieautark.

Warum Vaillant

Die Familie Rappold hatte bereits in ihrem alten Haus gute Erfahrungen mit Vaillant gemacht. Vom Installateur wussten sie, dass beim Thema vernetzter Haustechnik und digitaler Heizungsregelung Vaillant ganz vorne steht. Auch bei der Planung hat die persönliche Fachberatung von Vaillant sehr kompetent unterstützt.

Benötigen Sie Beratung von einem Fachhandwerker?

Wir helfen gerne weiter.

flexoTHERM exclusive

  • Ausgezeichnet mit dem Vaillant Green iQ Label für höchste Effizienz und Konnektivität
  • Integrierter aktiver Kühlbetrieb
  • Für optimalen Warmwasserkomfort empfehlen wir die zusätzliche Installation eines Warmwasserspeichers uniSTOR (300l-500l)
  • 3 Jahre Wärmegarantie-plus für Komfort auf höchstem Niveau

Erfahren Sie mehr über Wärmepumpen

  • umweltfreundlich
  • niedrige Betriebskosten
  • zukunftssicher
  • langlebig
  • staatliche Förderungen
  • Garantie
  • umfangreicher Service