Was ist ein Ausdehnungsgefäß mit Membrane?

Das Ausdehnungsgefäß in Ihrem Gasgeräthat die Funktion Volumenveränderungen des Heizwassers auszugleichen und somit den Wasserdruck in der Anlage konstant zu halten. Volumenveränderungen können entstehen durch das Erhitzen von Wasser: in diesem Fall nimmt das Ausdehnungsgefäß überschüssiges Wasser auf und gibt dieses wieder ab sobald die Anlage abkühlt. Dies verhindert u.a., dass der Druck in der Anlage soweit sinkt, dass das Gerät abschaltet, Schäden entstehen oder das Wasser über das Sicherheitsventil entweicht.

Ausdehnungsgefäße verfügen über eine Membrane, die den Heizwasser- und Stickstoffbehälter voneinander trennt. Üblicherweise befindet sich das Ausdehnungsgefäß im Rücklauf des Heizgerätes, da dort die Membrane einer geringeren Temperatur ausgesetzt wird.

Das Ausdehnungsgefäß sollte einmal pro Jahr auf seine Funktionsfähigkeit geprüft werden. Anzeichen für einen Defekt sind u.a. ein ständiges Tropfen des Sicherheitsventils und massive Schwankungen des Anlagendrucks während der Aufheiz- und Abkühlungsphase.

zurück zur Übersicht | zu unserem Gasheizgeräte-Angebot