Was ist ein Warmwasserspeicher?

Warmwasserspeicher haben die Funktion Wasser zu erwärmen und zu speichern bzw. bereits erhitztes Wasser zwischenzulagern bis es von Ihnen benötigt wird. Somit wird mithilfe von Wasserspeichern eine vom Heizsystem unabhängige Warmwasserversorgung garantiert. Konkret bedeutet dies, dass warmes Wasser für Sie jederzeit zur Verfügung steht, wodurch lange Wartezeiten (z.B. beim Duschen) vermieden werden.

Welche Arten von Warmwasserspeichern gibt es?

Warmwasserspeicher können auf verschiedene Arten betrieben werden: Elektroboiler erhitzen das zugeführte Wasser mithilfe von Strom (meist durch einen Elektroheizstab), Gas-Warmwasserspeicher nützen zur Erwärmung Gas, während Pufferspeicher das zugeführte Wasser nicht selbst erhitzen, sondern nur zwischenspeichern. Zusätzlich wird noch zwischen offenen und geschlossenen Speichern unterschieden.

Wie funktionieren Warmwasser-Schichtladespeicher?

Warmwasser-Schichtladespeicher, wie der actoSTOR, ermöglichen eine höhere Warmwasserleistung bei gleichzeitig geringerem Platzbedarf. Im Gegensatz zu konventionellen Warmwasserspeichern nutzt ein Schichtladespeicher nicht Rohrschlagen zur Erwärmung des Wassers, sondern einen außerhalb des Behälters montierten Plattenwärmetauscher. Hierbei wird Wasser aus dem unteren Bereich des Warmwasser-Schichtladespeicher entnommen, über den Plattenwärmetauscher erhitzt und von oben wieder in den Schichtladespeicher zurückgeführt. Das bereits erhitze Wasser legt sich daraufhin wie eine Schicht auf das kältere Wasser und steht somit zur sofortigen Entnahme zur Verfügung.

zurück zur Übersicht | zu unserem Warmwasserspeicher-Angebot