Was ist mit Heizungsregelung gemeint?

Heizungsregler, auch Temperaturregler oder Heizungssteuerungen genannt, regulieren in geschlossenen Heizsystemen die Temperatur von Heizkörpern. In einfachster Ausführung sind Heizungsregler per Hand bedienbare Thermostate an den Heizkörpern mit einer Skala vom Schneeflockensymbol bis 5. Tatsächlich sind dies jedoch Heizungssteuerungen, die in der Praxis aber oft mit Heizungsreglern gleichgesetzt werden. Echte Heizungsregelungen sind komfortabler und arbeiten halbautomatisch, automatisch oder als Smart-Heizungsregelung per Funk über eine App auf dem Smartphone oder Tablet.

Die Heizungsregelung erfasst den eingestellten Soll-Wert (Regelwert) und passt bei Differenzen die Ist-Raumtemperatur an. Elektrische Heizungsregelungen sind mit einem Mikrocomputer ausgestattet, der die Werte von Temperatursensoren erhält und ein Signal an das motorbetriebene Ventil weitergibt, das für den Ausgleich sorgt. Sie arbeiten entweder mit Außen- oder Raumtemperatursensoren. Durch Feinabstimmungen, wie beispielsweise der Außentemperatur, ab der sich die Heizung abstellen soll, oder Uhrzeiten, in denen weniger Wärmebedarf besteht, können viel Energie und damit Heizkosten gespart werden.

zurück zur Übersicht