Einfamilienhaus in Sundern (Deutschland)

Das 1905 gebaute Wohnhaus von Melanie und Frank Brakel befindet sich in der Stadt Sundern im Sauerland. Im Rahmen der Sanierung in Zusammenarbeit mit dem Architekten Wolfgang Schröder wurde die Villa energietechnisch modernisiert und ist nun nahezu autark. Die intelligente Nutzung der HLK-Technik wie eine Luft / Wasser-Wärmepumpe, thermische Solarkollektoren und Photovoltaik-Module trägt neben der strukturellen Bauweise zur Energieeffizienz des Gebäudes bei.

Mit seiner charmanten Architektur aus der Jahrhundertwende ist die 260 Quadratmeter große Villa die neue Residenz der vierköpfigen Familie. Das ursprüngliche Gebäude ist strukturell solide mit 50 bis 120 Zentimeter Mauerwerk, die die Notwendigkeit für zusätzliche Isolierung beseitigt. Nur die Installation neuer Türen und Fenster und die Nachrüstung der Isolierung in der oberen Decke waren notwendig, um die Wärmeübertragungsverluste zu minimieren. Mit einem Wert von 1,3 h-1 oder einem Luftwechsel von 1,3 mal pro Stunde ist die Villa sehr gut isoliert und erfüllt fast die Anforderungen eines Neubaus.

Die energetische Sanierung wurde mit der konsequenten Nutzung erneuerbarer Energiequellen umgesetzt. Die alte Ölheizung wurde durch eine geoTHERM Luft / Wasser-Wärmepumpe mit einer Leistung von ca. 16 kW ersetzt, die die Wärmebasis des Hauses vollständig abdeckt. Die Lage der Villa ist im Hinblick auf die Energieausbeute durch regenerative Quellen günstig. Fast optimal auf das Dach der angrenzenden ehemaligen Fabrikhalle ausgerichtet, erzeugen "auroTHERM exclusive" Solarkollektoren die Energie für die Brauchwassererwärmung. Die so gewonnene Solarenergie und die nicht benötigte Heizenergie aus der Wärmepumpe wird in einem 800 Liter allSTOR Multifunktionstank nahezu verlustfrei gespeichert. Zudem erzeugen 102 Photovoltaikmodule auf dem Dach den gesamten Strombedarf. Mit Primärenergieeinsparungen von bis zu 20 Prozent wurden die alten Heizkörper gegen Flächenheizelemente in Wänden und Böden ausgetauscht. Die kontrollierte Hausentlüftung verbessert das Raumklima weiter. Das recoVAIR-Lüftungssystem sorgt für den notwendigen Luftaustausch mit bis zu 95% Erholung der Abluft.

Daten und Fakten

Anlage
Bezeichnung, Name des Projekts:Einfamilienhaus in Sundern
Typologie:Einfamilienhaus
Ort:Sundern, Hachen
Fertigstellung:
  • 1905 Errichtung
  • Renovierung: Dezember 2006 – April 2007
Kennzahlen260 m² Wohnraum
Energiekonzept:
  • Einbau einer geoTHERM VWL S Luft / Wasser-Wärmepumpe mit 16 kW mit Luft / Sole-Wärmetauscher in Kombination mit einer thermischen Solaranlage
  • 800 Liter Multifunktionstank
  • Wand- und Bodenheizflächen von Pedotherm
  • recoVAIR gesteuerte Hausentlüftung
  • Isolierung der oberen Decke, Austausch von Fenstern und Türen
Vaillant Produkte:
  • GeoTHERM VWL S Luft / Wasser Wärmepumpe mit Luft / Sole Wärmetauscher
  • AllSTOR 800 Liter Warmwasserspeicher
  • 6 auroTHERM exklusive thermische Sonnenkollektoren
  • 102 auroPOWER photovoltaik Module
Besitzer:Frank and Melanie Brakel
Architekten:Planwerk Architekten und Ingenieure
Dipl.-Ing. Wolfgang Schröder, Sundern
Gebäude Planer:Pedotherm GmbH
Firmen:Pedotherm GmbH,
Geseke-Langeneicke